Lichttherapie


Lichttherapie - die Zusammenführung von Erkenntnissen aus Medizin, Wissenschaft und Philosophie - die esogetische Medizin

Farbpunktur nach Peter Mandel

Als Therapeutin mit einer umfassenden und zertifizierten Ausbildung in der Farbpunktur nach Peter Mandel wende ich die esogetische Medizin täglich in meiner Praxis in München an.

Jeder Mensch wird von den Farben seiner Umgebung berührt und geformt. Mehr noch: Licht ist der Ursprung allen Lebens. Vielleicht bezeichnen wir die höchste Bewusstseinsstufe deshalb auch als "Erleuchtung". Wenn Licht Lebensquelle und Lebenserhaltung bedeutet, dann verkörpern die Farben als Teile des Lichts auch Teile des Lebens. Farbschwingungen lösen im Körper mittelbar und unmittelbar die unterschiedlichsten Reaktionen aus. Die Lichttherapie und Farbpunktur verbindet traditionelle chinesische Medizin und überlieferte Farbindikationen mit den neuesten Erkenntnissen der Biophotonenforschung.

Die Kristall-Therapie

Es geht um die Anregung der Selbstheilungskräfte über bestimmte Reflexbereiche des menschlichen Körpers. Peter Mandel hat künstliche (amorphe), inhaltslose Kristalle gezielt mit bestimmten holografischen Mustern und Farben versehen. 

Die Behandlung mit Kristallen teilt sich auf in zwei unterschiedliche Anwendungsformen: Bei der Kristall-Therapie handelt es sich um die Aktivatoren und die Facettenkristalle zum Auflegen auf spezifische Hautzonen. Die Kristall-Punktur die mit einem Hologramm versehen ist, wird auf genau definierte Hautpunkte aufgeklebt.

Infrarot und Ultraviolett

Peter Mandel entwickelte mit Unterstützung von Professor Popp eine effektive, nebenwirkungsfreie Therapie mit inkohärentem Infrarot-Licht, mit der Schmerzen oft schnell und nachhaltig behandelt werden können. 

Die Ultraviolett-Therapie bildet nach der Auffassung von Peter Mandel die geistige Säule des Lichts. Über definierte Hautstellen können wir sehr spezifisch das Informationsgeschehen (Geist) innerhalb des Lebendigen anregen oder ordnen. 
Therapie der Zukunft

Licht und Farben werden wichtige Faktoren in der Medizin der Zukunft sein. Denn der gesamte Zellstoffwechsel und die Kommunikation zwischen Zellen und Zellverbänden wären ohne Licht nicht möglich. Im menschlichen Körper konnten Lichtleitbahnen nachgewiesen werden, die in ihrem Verlauf exakt denen der in der traditionellen chinesischen Medizin beschriebenen Meridiane entsprechen. Unser Körper ist also im Grunde eine Photozelle, die durch Licht mit Energie und Information versorgt wird. Peter Mandel prägte mit seinen Entwicklungen dem Begriff der esogetischen Medizin.

Die esogetische Medizin als Lichttherapie ist als reine Schwingungsenergie ein geeignetes Mittel für eine nachhaltig ausgleichende Therapie.

Ausgleich durch reine Information

Um die Selbstregulierungsfähigkeit des Organismus' anzuregen, wird bei der Farbpunktur eine Art ausgleichende Information in den Körper eingeschleust. Die Stimulation sensibler Hautzonen und -punkte erfolgt mit verschiedenen Therapiefarben. Jede Farbe wird in Nanometerzahlen festgelegt, jeder Farbe kommt eine exakt bestimmte Frequenz zu. Denn das Schwingungsverhalten einer einzelnen Farbfrequenz entscheidet über deren Informationsgehalt.

Therapieren mit System

In der Praxis ergeben sich aus der ganzheitlichen Diagnose konkrete Hinweise, welche Therapien angewandt werden. Die Wahl der Farbe und Frequenz der zu behandelnden Zonen und Punkte richtet sich danach, welche Fehlregulation und welcher energetische Zustand vorliegt.

Weiterführende Informationen zur esogetischen Medizin erhalten Sie unter: http://www.esogetics.com

Anti-Aging mit der Farbpunktur >

Die esogetische Medizin lässt sich im Prinzip bei allen Erkrankungen entweder therapiebegleitend oder als Alleintherapie einsetzen.

Share by: